Tasmanien

Tasmanien - Rundtour auf der Trauminsel I

Tasmanien

Tasmanien - Rundtour auf der Trauminsel I

Wer unberührte Natur in Verbindung mit moderner Zivilisation mag ist hier genau richtig!

Die ideale Reiseart für Radler, die lieber ohne Gruppe unterwegs sind und die erforderliche Kondition vorweisen können (siehe unten). Ein Begleitfahrzeug ist nicht vorhanden. Da nicht überall Handy-Empfang möglich ist, sollten Sie in der Lage sein, sich in Notsituationen selbst helfen zu können.
 Alle drei Touren können einzeln gebucht oder zu einer Rundreise zusammengelegt werden. Im Falle der Rundreise kann die Tour an jedem im Reiseverlauf befindlichen Ort angefangen bzw. beendet werden. Wir empfehlen Hobart als Startpunkt, da sich dann die Tour optimal aufbaut.
Eine Anpassung des Reiseverlaufs an Ihre persönlichen Wünsche bzw. Fitness ist vor der Buchung problemslos möglich. Beliebte Optionen finden Sie im genauen Routenverlauf bei den Preisen.
Für den richtigen Weg erhalten Sie von uns eine hochgenaue Routenbeschreibung mit vielen Tipps wie Einkaufsmöglichkeiten, Exkursionsvorschlägen und natürlich Höhenprofilen. GPS-Daten sind auf Anfrage erhältlich. Alle Unterkünfte sind vorgebucht, das Leihrad mit dem nötigen Zubehör wird bei der ersten Unterkunft auf Sie warten.
Bei Problemen gleich welcher Art leistet Ihnen unser deutschsprachiges vor-Ort-Büro Hilfestellung, welches 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar ist. Wegen der großen Entfernungen wird es aber oft nicht möglich sein, jemanden zu Ihnen zu schicken. 

Sie radeln ausschließlich auf asphaltierten Straßen.

Anreise täglich von November bis März möglich.

Ostküstentour
1. Tag: Anreise nach Hobart
2. Tag: Hobart - Richmond 30 km
3. Tag: Richmond - Orford 59 km
4. Tag: Orford - Swansea 59 km
5. Tag: Swansea - Bicheno 45 km
6. Tag: Bicheno - Tag zur freien Verfügung
7. Tag: Bicheno - St. Helens 75 km
8. Tag: St. Helens
Nordosten
9. Tag: St. Helens - Pyangana 30 km
10. Tag: Pyangana - Scottsdale 72 km
11. Tag: Scottsdale - Evandale 74 km
12. Tag: Evandale - Tag zur freien Verfügung
Westküstentour
13. Tag: Evandale - Mole Creek 98 km
14. Tag: Mole Creek - Gowrie Park 46 km
15. Tag: Gowrie Park - Cradle Mountain Nationalpark 39 km
16. Tag: Cradle Mountain Nationalpark - Rosebery 70 km
17. Tag: Rosebery - Strahan 75 km
18. Tag: Strahan - Tag zur freien Verfügung
19. Tag: Strahan - Queenstown 42 km
20. Tag: Queenstown - Derwent Bridge 88 km
21. Tag: Derwent Bridge - Ouse 81 km
22. Tag: Ouse - New Norfolk 62 km
23. Tag: New Norfolk - Hobart
24. Tag: Abreise


1. Tag: Individuelle Anreise nach Hobart

Die optionalen Leihräder warten in der Unterkunft auf Sie. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Gelegenheit, die einmalige Atmosphäre dieser Metropole Tasmaniens auf sich einwirken zu lassen.

2. Tag: Hobart - Richmond, 30 km

Ein idealer Tag zum Eingewöhnen. Sie radeln zunächst auf dem einzigen Radweg Heberts, dann über die imposante Tasman-Brücke (das Wahrzeichen der Stadt) und weiter auf Schleichwegen aus der Stadt heraus.

3. Tag: Richmond - Orford, 59 km

Nach einer Warmfahrphase müssen Sie heute einige längere Steigungen überwinden, bis Sie schließlich auf die Ostküste treffen. Sie sollten noch dem einige km entfernten, imposanten Springbeach einen Besuch abstatten.

4. Tag: Orford - Swansea, 59 km

Sie folgen der absolut spektakulären Küstenstraße, die unvergessliche Ausblicke auf das Meer zulässt. Sie besichtigen die Spiky Bridge sowie die Kates Berry Farm mit der leckeren Eiscreme.

5.Tag: Swansea - Bicheno, 45 km

Es geht über den Cherry Tree Hill um die Moulting Lagoon herum bis zur "Touristenhochburg" Bicheno. Unterwegs können Sie Weingüter besuchen. Abends können Sie sich noch die Pinguin-Kolonie anschauen (ca. 35 $).

6.Tag: Bicheno - Tag zur freien Verfügung

Wir empfehlen, mit dem Shuttlebus in den beliebten Freycinet-Nationalpark zu fahren (fährt nicht an Wochenenden), wo Sie z. B. eine Wanderung zur Wineglass Bay unternehmen können, die als einer der 10 schönsten Strände der Welt eingestuft ist.

7.Tag: Bicheno - St. Helens, 75 km

Es folgt der schönste Küsten-Abschnitt der Tour mit einmaligen Ausblicken. Nur 3 km nach dem Start können Sie den "Natureworld" Tierpark besuchen (ca. 25 $).

8. Tag: St. Helens

Sie haben diesen Tag zur Erkundung der zauberhaften Umgebung mit den vielen menschenleeren Stränden, z. B. der Bay of Fires und Peron Dunes. (0 bis 50 km)

9.Tag: St. Helens - Pyangana, 30 km

Sie radeln ins hügelige Landesinnere bis nach Pyengana, wo es viel zu sehen gibt, z. B. eine kleine Käsefabrik (mit tollen Coffe shop) und die St. Columba Falls (Tasmaniens zweithöchste Wasserfälle), welche Sie nach einem kurzen, aber spektakulären Regenwald Spaziergang erreichen.

10.Tag: Pyangana - Scottsdale, 72 km

Nach einer Warmfahrphase gilt es, über 600 m Höhenunterschied zu überwinden! Während der Abfahrt durch dichten Regenwald sollten Sie unbedingt einen kurzen Regenwaldspaziergang im Myrtle-Forest unternehmen. Von Branxholm sollten Sie einen Abstecher durch flaches Farmland zu den "Woodcarvings" in Legerwood einlegen, mit einer Kettensäge in Baumstümpfe geschnittenen Figuren. Die letzten 26 km können SIe auf dem North-East trail radeln, einer ehemaligen Eisenbahnlinie.

11. Tag: Scottsdale - Evandale, 74 km

Ein imposanter Fahrtag auch auf Serpentinen, mitten durch Urwald. Nicht ganz harmlos, aber einmalig! Unterwegs kommen Sie durch keinen richtigen Ort durch, nur ein Roadhaus bietet Erfrischungen an.

12. Tag: Evandale - Tag zur freien Verfügung

Sie könnten z.B. der nahen Stadt Launceston einen Besuch abstatten oder einige Weingüter in der Umgebung besuchen.

13. Tag: Evandale - Mole Creek, 98 km

Auf flachen, sehr einsamen Straßen Richtung Westen, über die Kreisstadt Deloraine bis in den kleinen, sympathischen Ort Mole Creek. Auf dem Weg liegt die interessante Honigfarm in Cluddah (über 50 Sorten, auch mit Gewürzen), ein netter Tierparks oder die 30 minütige Wanderung zu den Alum Cliffs.

14.Tag: Mole Creek - Gowrie Park, 46 km

Heute geht es in das "high country", es ist also mit einem längeren Anstieg zu rechnen. Belohnt wird die Plackerei durch eine völlig andere Landschaft. Bei früher Ankunft können Sie noch einen Ausflug zum dem netten Städtchen Sheffield unternehmen, in dem es viele Wandmalereien zu bestaunen gibt. Im Zielort sind nur Hostel/Budget Economy Unterkünfte verfügbar.

15. Tag: Gowrie Park - Cradle Mountain Nationalpark, 39 km

Der finale Anstieg zum Tasmaniens beliebtesten Nationalpark beinhaltet einige recht steile Abschnitte. Sie sollten zur Mittagszeit am Cradle Mountain Nationalpark eintreffen. Ein kostenloser Shuttlebus bringt Sie zum Beginn der Wandertouren. Sie können z.B. um den romantischen Gletschersee Lake Dove wandern (ca. 3 h mit inkl. Shuttlebus).

16. Tag: Cradle Mountain Nationalpark - Rosebery, 70 km

Die heutige Strecke ist lang und hügelig, führt aber mehr bergab als bergauf durch eine wunderschöne Landschaft. Die letzten 10 km sind kräftezehrend. Im Zielort sind nur Hostel/Budget Economy Unterkünfte verfügbar.

17. Tag: Rosebery - Strahan, 75 km

Bis zur Mittagsrast im Ort Zeehan (tolles Museum!) ist es recht hügelig, danach geht es aber auf fast flacher Strecke tendenziell bergab.

18. Tag: Strahan - Tag zur freien Verfügung

Sie können z. B. an der beliebten Gordon-River-Cruise in die Wildnis teilnehmen, in den Dünen surfen (Sie lesen richtig!) bzw. mit Quads herumfahren und / oder kleinere Ausflüge in die Umgebung unternehmen und noch den Ort erkunden.

19. Tag: Strahan - Queenstown, 42 km

Ein Höhepunkt für jeden Radler: Auf einer extrem kurvenreichen Strecke durch dichten Wald, allerdings tendenziell bergauf. Das Ziel ist ein alter Minenort mit seiner mondlandschaftsähnlichen Umgebung. Als Alternative können Sie mit der restaurierten historischen ABT-Railway fahren (ca. 125 $).

20. Tag: Queenstown - Derwent Bridge, 88 km

Es geht mitten durch den Wild Rivers Nationalpark (Weltnaturerbe), eine unberührte Landschaft ohne jegliche Siedlungen. Eine extrem eindrucksvolle, aber auch sehr anstrengende Etappe mit vielen Möglichkeiten für kurze Wanderungen, z. B. zum Donaghys Hill Lookout sowie zu den berühmten Nelson Falls.

21. Tag: Derwent Bridge - Ouse, 81 km

Morgens können Sie dem nahen Lake St. Claire Nationalpark einen kurzen Besuch abstatten. Dann geht es auf dem Wild-Way Richtung Osten, sehr viel mehr bergab als bergauf.

22. Tag: Ouse - New Norfolk, 62 km

Heute geht es zurück in die Zivilisation, in ein Städtchen vor den Toren der Hauptstadt. Sie sollten unbedingt einen Abstecher in den Mount Field National Park mit den dortigen Russell Falls und den vielen hohen Bäumen machen.

23. Tag: New Norfolk - Hobart

Die erste Hälfte radeln Sie auf dem nicht so stark befahrenen Highway, ab Bridgewater geht es auf den neuen Radweg einer ehemaligen Eisenbahnlinie bis ins Zentrum der Hauptstadt.

24. Tag: Individuelle Ab- bzw. Weiterreise

> individuelle intensive Beratung und Anpassung des Reiseverlaufes an Ihre Wünsche
> vorgebuchte Übernachtungen laut Auflistung Zimmerqualität ist abhängig von der gebuchten Kategorie
das Frühstück muss abhängig von der Unterkunftskategorie mehr oder weniger häufig selbst zubereitet werden (evt. mit eigenen Lebensmitteln)

> personalisierte, ausführliche Routenbeschreibung mit vielen Tipps
> telefonische deutschsprachige Notfallhilfe vor Ort
> Landkarte

NICHT im Reisepreis eingeschlossen

Anreise, Reiseversicherung, Leihrad, Transfers / Eintritte / Ausflüge, die nicht im Reiseverlauf als inkludiert beschrieben sind, Zusatznächte, Einzelzimmerzuschlag, Verpflegung tagsüber, Abendessen, persönliche Ausgaben.

Grundpreise pro Person  Ostküste Nordosten Westküste
Dauer 8 Tage 5 Tage 13 Tage
Hostel/Budget Kategorie 440,- € 280,- € -
Aufpreis Einzelzimmer (für Orte ohne Hostel) 145,- € 140,- € -
Economie Kategorie (ca. 3 Sterne) 655,- € 350,- € 1.050,- €
Aufpreis Einzelzimmer 330,- € 180,- € 520,- €
   
Komfort Kategorie (ca. 4 Sterne) 920,- € 430,- € 1.620,- €
Aufpreis Einzelzimmer 460,- € 220,- € 800,- €
   
Exklusiv Kategorie 1.190,- € 560,- € 1.880,- €
Aufpreis Einzelzimmer 600,- € 285,- € 940,- €
   
Zubuchbare Leistungen  
Leihrad 24/27 Gang (optional, verschiedene Größen/Modelle) 100,- € 75,- € 135,- €
Gepäcktransport Hobart-Launceston pro Gruppe 400,- € 240,- € -
Saisonaufschlag: 7,5 % auf alle Übernachtungen zwischen 20. Dez und 15. Jan.

Über uns:
Unser Firmengründer ist 2001 nach Tasmanien ausgewandert, kennt sich dort entsprechend gut aus und hilft Ihnen natürlich falls es Probleme geben sollte.
Natürlich werden unsere Leihräder in eigener Werkstatt gewartet.  
Unsere detailliert ausgearbeitete Streckenbeschreibung mit Höhendiagrammen sowie Tipps zu Ausflügen, Restaurants usw. wird von unseren Kunden hoch gelobt.

körperliche Anforderungen

Sie sollten eine Kettenschaltung richtig bedienen können. Diese Radtouren erfordern ein nicht ganz unerhebliches Mindestmaß an körperlicher Fitness, abhängig von der gewählten Route. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Fitnessgrad hoch genug ist für diese Tour fragen Sie uns bitte! Diese Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Die als flach angesehene Ostküste erfordert je nach Windverhältnissen eine über das Niveau eines "Wochenendradlers" hinausgehende Kondition.
Die Nordosttour enthält einige längere Anstiege, die aber durchaus zu meistern sind mit dem Durchhaltevermögen eines Alltagsradlers.
Die Westküstentour sollte nur von wirklich fitten Teilnehmern geradelt werden, denen es auch nichts ausmacht, hin und wieder im Regen zu fahren.
Gepäcktransport: Die meisten unserer Gäste transportieren Ihr Gepäck selber. Sie können gegen Aufpreis Ihr Gepäck von Ort zu Ort transportieren lassen. Nicht benötigte Sachen (z.B. den Koffer) können wir kostengünstig per Kurier zum Anfangs- zum Zielhotel vorschicken lassen.



Unterkünfte:
Wir bieten die Tour in verschiedenen Unterkunftskategorien an.

An- und Abreiseort:
Hobart

Empfehlung: Für Personen, die etwas ganz Besonderes erleben möchten.

Fahrrad:
Sie können Ihr eigenes Rad mitbringen oder leihen sich ein „Hybrid“ bei uns.

Gepäcktransport: kann arrangiert werden, aber nur von Hobart bis Launceston.

Auf Wunsch passen wir die Tour gerne an Ihre Wünsche an!

GREEN ISLAND TOURS
GREEN ISLAND TOURS

Eckener Weg 20
72336 Balingen
Deutschland

Beschreibung

Die ideale Reiseart für Radler, die lieber ohne Gruppe unterwegs sind und die erforderliche Kondition vorweisen können (siehe unten). Ein Begleitfahrzeug ist nicht vorhanden. Da nicht überall Handy-Empfang möglich ist, sollten Sie in der Lage sein, sich in Notsituationen selbst helfen zu können.
 Alle drei Touren können einzeln gebucht oder zu einer Rundreise zusammengelegt werden. Im Falle der Rundreise kann die Tour an jedem im Reiseverlauf befindlichen Ort angefangen bzw. beendet werden. Wir empfehlen Hobart als Startpunkt, da sich dann die Tour optimal aufbaut.
Eine Anpassung des Reiseverlaufs an Ihre persönlichen Wünsche bzw. Fitness ist vor der Buchung problemslos möglich. Beliebte Optionen finden Sie im genauen Routenverlauf bei den Preisen.
Für den richtigen Weg erhalten Sie von uns eine hochgenaue Routenbeschreibung mit vielen Tipps wie Einkaufsmöglichkeiten, Exkursionsvorschlägen und natürlich Höhenprofilen. GPS-Daten sind auf Anfrage erhältlich. Alle Unterkünfte sind vorgebucht, das Leihrad mit dem nötigen Zubehör wird bei der ersten Unterkunft auf Sie warten.
Bei Problemen gleich welcher Art leistet Ihnen unser deutschsprachiges vor-Ort-Büro Hilfestellung, welches 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar ist. Wegen der großen Entfernungen wird es aber oft nicht möglich sein, jemanden zu Ihnen zu schicken. 

Sie radeln ausschließlich auf asphaltierten Straßen.

Anreise täglich von November bis März möglich.


Reiseverlauf

Ostküstentour
1. Tag: Anreise nach Hobart
2. Tag: Hobart - Richmond 30 km
3. Tag: Richmond - Orford 59 km
4. Tag: Orford - Swansea 59 km
5. Tag: Swansea - Bicheno 45 km
6. Tag: Bicheno - Tag zur freien Verfügung
7. Tag: Bicheno - St. Helens 75 km
8. Tag: St. Helens
Nordosten
9. Tag: St. Helens - Pyangana 30 km
10. Tag: Pyangana - Scottsdale 72 km
11. Tag: Scottsdale - Evandale 74 km
12. Tag: Evandale - Tag zur freien Verfügung
Westküstentour
13. Tag: Evandale - Mole Creek 98 km
14. Tag: Mole Creek - Gowrie Park 46 km
15. Tag: Gowrie Park - Cradle Mountain Nationalpark 39 km
16. Tag: Cradle Mountain Nationalpark - Rosebery 70 km
17. Tag: Rosebery - Strahan 75 km
18. Tag: Strahan - Tag zur freien Verfügung
19. Tag: Strahan - Queenstown 42 km
20. Tag: Queenstown - Derwent Bridge 88 km
21. Tag: Derwent Bridge - Ouse 81 km
22. Tag: Ouse - New Norfolk 62 km
23. Tag: New Norfolk - Hobart
24. Tag: Abreise


1. Tag: Individuelle Anreise nach Hobart

Die optionalen Leihräder warten in der Unterkunft auf Sie. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Gelegenheit, die einmalige Atmosphäre dieser Metropole Tasmaniens auf sich einwirken zu lassen.

2. Tag: Hobart - Richmond, 30 km

Ein idealer Tag zum Eingewöhnen. Sie radeln zunächst auf dem einzigen Radweg Heberts, dann über die imposante Tasman-Brücke (das Wahrzeichen der Stadt) und weiter auf Schleichwegen aus der Stadt heraus.

3. Tag: Richmond - Orford, 59 km

Nach einer Warmfahrphase müssen Sie heute einige längere Steigungen überwinden, bis Sie schließlich auf die Ostküste treffen. Sie sollten noch dem einige km entfernten, imposanten Springbeach einen Besuch abstatten.

4. Tag: Orford - Swansea, 59 km

Sie folgen der absolut spektakulären Küstenstraße, die unvergessliche Ausblicke auf das Meer zulässt. Sie besichtigen die Spiky Bridge sowie die Kates Berry Farm mit der leckeren Eiscreme.

5.Tag: Swansea - Bicheno, 45 km

Es geht über den Cherry Tree Hill um die Moulting Lagoon herum bis zur "Touristenhochburg" Bicheno. Unterwegs können Sie Weingüter besuchen. Abends können Sie sich noch die Pinguin-Kolonie anschauen (ca. 35 $).

6.Tag: Bicheno - Tag zur freien Verfügung

Wir empfehlen, mit dem Shuttlebus in den beliebten Freycinet-Nationalpark zu fahren (fährt nicht an Wochenenden), wo Sie z. B. eine Wanderung zur Wineglass Bay unternehmen können, die als einer der 10 schönsten Strände der Welt eingestuft ist.

7.Tag: Bicheno - St. Helens, 75 km

Es folgt der schönste Küsten-Abschnitt der Tour mit einmaligen Ausblicken. Nur 3 km nach dem Start können Sie den "Natureworld" Tierpark besuchen (ca. 25 $).

8. Tag: St. Helens

Sie haben diesen Tag zur Erkundung der zauberhaften Umgebung mit den vielen menschenleeren Stränden, z. B. der Bay of Fires und Peron Dunes. (0 bis 50 km)

9.Tag: St. Helens - Pyangana, 30 km

Sie radeln ins hügelige Landesinnere bis nach Pyengana, wo es viel zu sehen gibt, z. B. eine kleine Käsefabrik (mit tollen Coffe shop) und die St. Columba Falls (Tasmaniens zweithöchste Wasserfälle), welche Sie nach einem kurzen, aber spektakulären Regenwald Spaziergang erreichen.

10.Tag: Pyangana - Scottsdale, 72 km

Nach einer Warmfahrphase gilt es, über 600 m Höhenunterschied zu überwinden! Während der Abfahrt durch dichten Regenwald sollten Sie unbedingt einen kurzen Regenwaldspaziergang im Myrtle-Forest unternehmen. Von Branxholm sollten Sie einen Abstecher durch flaches Farmland zu den "Woodcarvings" in Legerwood einlegen, mit einer Kettensäge in Baumstümpfe geschnittenen Figuren. Die letzten 26 km können SIe auf dem North-East trail radeln, einer ehemaligen Eisenbahnlinie.

11. Tag: Scottsdale - Evandale, 74 km

Ein imposanter Fahrtag auch auf Serpentinen, mitten durch Urwald. Nicht ganz harmlos, aber einmalig! Unterwegs kommen Sie durch keinen richtigen Ort durch, nur ein Roadhaus bietet Erfrischungen an.

12. Tag: Evandale - Tag zur freien Verfügung

Sie könnten z.B. der nahen Stadt Launceston einen Besuch abstatten oder einige Weingüter in der Umgebung besuchen.

13. Tag: Evandale - Mole Creek, 98 km

Auf flachen, sehr einsamen Straßen Richtung Westen, über die Kreisstadt Deloraine bis in den kleinen, sympathischen Ort Mole Creek. Auf dem Weg liegt die interessante Honigfarm in Cluddah (über 50 Sorten, auch mit Gewürzen), ein netter Tierparks oder die 30 minütige Wanderung zu den Alum Cliffs.

14.Tag: Mole Creek - Gowrie Park, 46 km

Heute geht es in das "high country", es ist also mit einem längeren Anstieg zu rechnen. Belohnt wird die Plackerei durch eine völlig andere Landschaft. Bei früher Ankunft können Sie noch einen Ausflug zum dem netten Städtchen Sheffield unternehmen, in dem es viele Wandmalereien zu bestaunen gibt. Im Zielort sind nur Hostel/Budget Economy Unterkünfte verfügbar.

15. Tag: Gowrie Park - Cradle Mountain Nationalpark, 39 km

Der finale Anstieg zum Tasmaniens beliebtesten Nationalpark beinhaltet einige recht steile Abschnitte. Sie sollten zur Mittagszeit am Cradle Mountain Nationalpark eintreffen. Ein kostenloser Shuttlebus bringt Sie zum Beginn der Wandertouren. Sie können z.B. um den romantischen Gletschersee Lake Dove wandern (ca. 3 h mit inkl. Shuttlebus).

16. Tag: Cradle Mountain Nationalpark - Rosebery, 70 km

Die heutige Strecke ist lang und hügelig, führt aber mehr bergab als bergauf durch eine wunderschöne Landschaft. Die letzten 10 km sind kräftezehrend. Im Zielort sind nur Hostel/Budget Economy Unterkünfte verfügbar.

17. Tag: Rosebery - Strahan, 75 km

Bis zur Mittagsrast im Ort Zeehan (tolles Museum!) ist es recht hügelig, danach geht es aber auf fast flacher Strecke tendenziell bergab.

18. Tag: Strahan - Tag zur freien Verfügung

Sie können z. B. an der beliebten Gordon-River-Cruise in die Wildnis teilnehmen, in den Dünen surfen (Sie lesen richtig!) bzw. mit Quads herumfahren und / oder kleinere Ausflüge in die Umgebung unternehmen und noch den Ort erkunden.

19. Tag: Strahan - Queenstown, 42 km

Ein Höhepunkt für jeden Radler: Auf einer extrem kurvenreichen Strecke durch dichten Wald, allerdings tendenziell bergauf. Das Ziel ist ein alter Minenort mit seiner mondlandschaftsähnlichen Umgebung. Als Alternative können Sie mit der restaurierten historischen ABT-Railway fahren (ca. 125 $).

20. Tag: Queenstown - Derwent Bridge, 88 km

Es geht mitten durch den Wild Rivers Nationalpark (Weltnaturerbe), eine unberührte Landschaft ohne jegliche Siedlungen. Eine extrem eindrucksvolle, aber auch sehr anstrengende Etappe mit vielen Möglichkeiten für kurze Wanderungen, z. B. zum Donaghys Hill Lookout sowie zu den berühmten Nelson Falls.

21. Tag: Derwent Bridge - Ouse, 81 km

Morgens können Sie dem nahen Lake St. Claire Nationalpark einen kurzen Besuch abstatten. Dann geht es auf dem Wild-Way Richtung Osten, sehr viel mehr bergab als bergauf.

22. Tag: Ouse - New Norfolk, 62 km

Heute geht es zurück in die Zivilisation, in ein Städtchen vor den Toren der Hauptstadt. Sie sollten unbedingt einen Abstecher in den Mount Field National Park mit den dortigen Russell Falls und den vielen hohen Bäumen machen.

23. Tag: New Norfolk - Hobart

Die erste Hälfte radeln Sie auf dem nicht so stark befahrenen Highway, ab Bridgewater geht es auf den neuen Radweg einer ehemaligen Eisenbahnlinie bis ins Zentrum der Hauptstadt.

24. Tag: Individuelle Ab- bzw. Weiterreise


Leistungen

> individuelle intensive Beratung und Anpassung des Reiseverlaufes an Ihre Wünsche
> vorgebuchte Übernachtungen laut Auflistung Zimmerqualität ist abhängig von der gebuchten Kategorie
das Frühstück muss abhängig von der Unterkunftskategorie mehr oder weniger häufig selbst zubereitet werden (evt. mit eigenen Lebensmitteln)

> personalisierte, ausführliche Routenbeschreibung mit vielen Tipps
> telefonische deutschsprachige Notfallhilfe vor Ort
> Landkarte

NICHT im Reisepreis eingeschlossen

Anreise, Reiseversicherung, Leihrad, Transfers / Eintritte / Ausflüge, die nicht im Reiseverlauf als inkludiert beschrieben sind, Zusatznächte, Einzelzimmerzuschlag, Verpflegung tagsüber, Abendessen, persönliche Ausgaben.


Preise

Grundpreise pro Person  Ostküste Nordosten Westküste
Dauer 8 Tage 5 Tage 13 Tage
Hostel/Budget Kategorie 440,- € 280,- € -
Aufpreis Einzelzimmer (für Orte ohne Hostel) 145,- € 140,- € -
Economie Kategorie (ca. 3 Sterne) 655,- € 350,- € 1.050,- €
Aufpreis Einzelzimmer 330,- € 180,- € 520,- €
   
Komfort Kategorie (ca. 4 Sterne) 920,- € 430,- € 1.620,- €
Aufpreis Einzelzimmer 460,- € 220,- € 800,- €
   
Exklusiv Kategorie 1.190,- € 560,- € 1.880,- €
Aufpreis Einzelzimmer 600,- € 285,- € 940,- €
   
Zubuchbare Leistungen  
Leihrad 24/27 Gang (optional, verschiedene Größen/Modelle) 100,- € 75,- € 135,- €
Gepäcktransport Hobart-Launceston pro Gruppe 400,- € 240,- € -
Saisonaufschlag: 7,5 % auf alle Übernachtungen zwischen 20. Dez und 15. Jan.


Reiseinfos

Über uns:
Unser Firmengründer ist 2001 nach Tasmanien ausgewandert, kennt sich dort entsprechend gut aus und hilft Ihnen natürlich falls es Probleme geben sollte.
Natürlich werden unsere Leihräder in eigener Werkstatt gewartet.  
Unsere detailliert ausgearbeitete Streckenbeschreibung mit Höhendiagrammen sowie Tipps zu Ausflügen, Restaurants usw. wird von unseren Kunden hoch gelobt.

körperliche Anforderungen

Sie sollten eine Kettenschaltung richtig bedienen können. Diese Radtouren erfordern ein nicht ganz unerhebliches Mindestmaß an körperlicher Fitness, abhängig von der gewählten Route. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Fitnessgrad hoch genug ist für diese Tour fragen Sie uns bitte! Diese Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Die als flach angesehene Ostküste erfordert je nach Windverhältnissen eine über das Niveau eines "Wochenendradlers" hinausgehende Kondition.
Die Nordosttour enthält einige längere Anstiege, die aber durchaus zu meistern sind mit dem Durchhaltevermögen eines Alltagsradlers.
Die Westküstentour sollte nur von wirklich fitten Teilnehmern geradelt werden, denen es auch nichts ausmacht, hin und wieder im Regen zu fahren.
Gepäcktransport: Die meisten unserer Gäste transportieren Ihr Gepäck selber. Sie können gegen Aufpreis Ihr Gepäck von Ort zu Ort transportieren lassen. Nicht benötigte Sachen (z.B. den Koffer) können wir kostengünstig per Kurier zum Anfangs- zum Zielhotel vorschicken lassen.



Unterkünfte:
Wir bieten die Tour in verschiedenen Unterkunftskategorien an.

An- und Abreiseort:
Hobart

Empfehlung: Für Personen, die etwas ganz Besonderes erleben möchten.

Fahrrad:
Sie können Ihr eigenes Rad mitbringen oder leihen sich ein „Hybrid“ bei uns.

Gepäcktransport: kann arrangiert werden, aber nur von Hobart bis Launceston.

Auf Wunsch passen wir die Tour gerne an Ihre Wünsche an!

GREEN ISLAND TOURS
GREEN ISLAND TOURS

Eckener Weg 20
72336 Balingen
Deutschland