Irland

Bummeltour– Irland für wenig-Fahrer I

Irland

Bummeltour– Irland für wenig-Fahrer I

Endlich eine Rundtour in Irland, die auch von weniger fitten Radlern unternommen werden kann.

Die Tages-Etappen liegen bei nur rund 30 km in leicht hügeligem Gelände. Trotzdem werden Sie viele Highlights sehen und können sogar die Aran Insel Inisheer besuchen. Die Reise beginnt und endet bei Bunrutty, nicht weit vom Flughafen Shannon, auch gut per Bus ab Dublin zu erreichen. Von dort radeln Sie durch die liebliche Grafschaft Clare mit ihren sanften grünen Hügeln, vorbei an unzähligen Burg-Ruinen über die Kleinstadt Ennis und die berühmten Cliffs of Moher bis zum Folklorezentrum Doolin. Danach können Sie die Fahrt auf der einmalig schönen Küstenstraße, die zum „Wild Atlantic Way“ gehört, und später den Ausblick auf das Steinkarstgebiet Burren genießen. Dann geht es auf flachen Schleichwegen zurück nach Bunrutty.

Anreise täglich von 12. Mai bis 5. September möglich

1. Tag: Anreise nach Bunrutty
2. Tag: Bunrutty - Ennis 23 / 28 km
3. Tag: Ennis - Corofin 33 km
4. Tag: Corofin - Doolin 30/35 km
5. Tag: Doolin - Tag zur freien Verfügung
6. Tag: Doolin - Ballyvaughan 36 km
7. Tag: Ballyvaughan - Crusheen 32 km
8. Tag: Crusheen - Bunrutty 33 km
9. Tag: Abreise

1. Tag: individuelle Anreise nach Bunrutty 

Ihr erstes Quartier befindet sich trotz Bushaltestelle direkt vor der Tür in ruhiger Lage, nur wenige km vom Flughafen Shannon sowie von der Stadt Limerick entfernt. Zum nächsten Restaurant sind es nur 2 Minuten zu Fuß. Die Leihräder (sofern gebucht) werden entweder für Sie bereitstehen oder am nächsten Morgen gegen 9 Uhr ausgeliefert und für Sie eingestellt.

2.Tag, Bunrutty - Ennis:

Sie starten heute Ihre Radtour auf flachen, sehr schmalen und wenig befahrenen Sträßchen. Nach ca. 2/3 der Strecke gelangen Sie in das Örtchen Quin, wo Sie eine Rast einlegen und sich das am besten erhaltene Franziskaner-Kloster Irlands anschauen können. Der Zielort ist eine typisch irische Kleinstadt. ca. 23 / 28 km

3.Tag, Ennis - Corofin:

Genießen Sie die Fahrt auf den schmalen, recht welligen Gässchen praktisch ohne Fahrzeuge. Im Verlauf passieren Sie ein zu einem Wohnhaus umgebauten Bahnhof der ehemaligen West Clare Railway. Kurz vor dem Ziel können Sie noch eine Excursion zu dem nahen, recht interessanten Dysert O´Dea Castle machen. Ihr Ziel ist der kleine Ort Corofin, in dem 8 Pubs für das seelische Gleichgewicht der 300 Einwohner sorgen. ca. 33 km

4.Tag, Corofin - Doolin:

Es geht weiter auf einer einsamen Strecke durch das liebliche County Clare. Das erste Etappenziel ist das Marktfleckchen Ennistymon, wo sich uralte Geschäfte mit Betriebsamkeit und Neuerem vermischen. Von hier gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Die kürzeste Route verläuft teilweise auf der Hauptstraße, die aber auch nicht ganz flach ist. Oder Sie erkämpfen sich den auf clever zusammengestellten Schleichwegen Anstieg auf 214 m zu den bekannten Cliffs of Moher, einem grandiosen Stück Steilküste. Der Blick von dort ist einmalig, was aber inzwischen auch viele andere entdeckt haben. Der goldene Mittelweg verläuft auf kleinen einsamen Gässchen parallel zur Hauptstraße, die zwar immer auf und ab gehen, aber insgesamt weniger als die Route zu den Klippen. Das Ziel ist der als Folklorezentrum Irlands angesehene Ort Doolin. Ca. 30 / 35 km

5.Tag, Doolin - Tag zur freien Verfügung:

Heute brauchen Sie Ihre Sachen nicht zu packen. Falls Sie gestern die „Cliffs of Moher“ verpasst haben, können Sie diese heute von hier aus auch mit einem öffentlichen Bus erreichen. Alternativ können Sie sich sich die Klippen per Boot von unten an (ca. 30 EURO, Fremdleistung) ansehen. Wir empfehlen einen Tagesausflug per Boot (ohne Rad) auf die interessante vorgelagerte Insel Inisheer, die zu den Aran Inseln gehört. Das Boot bringt Sie am frühen Nachmittag wieder zurück, sodass noch Zeit für andere Aktivitäten bleibt, z.B. für eine Besuch der nahe eindrucksvolle Tropfsteinhöhle. Die Wanderer unter Ihnen werden von vielen verschieden großen Steinbällen auf einem Wiesen-Plateu begeistert sein. Auch heute Abend wird ab ca. 21.30 Uhr in zwei sehr nahen Pubs live Musik gespielt.

6.Tag, Doolin - Ballyvaughan:

Heute radeln Sie, meist mit Rückenwind, auf einer der 10 schönsten Küstenstraßen der Welt (laut dem englischen Automobilclub). Diese ist Teil des "Wild Atlantic Way". Sie können eine lange Pause auf dem mit der blauen Europa-Flagge ausgezeichneten bewachten Strand bei Fanore verbringen. Das Endziel ist der kleine bunte Ort Ballyvaughan am Meer mit seinen vielen kleinen Geschäften. Nicht weit davon können Sie die „Bärenhöhle“ Aillwee Cave mit der angeschlossenen Greifvogelschau besichtigen oder den renovierten, 500 Jahre alten Turm des Newton Castle erklimmen. Ca. 36 km

7.Tag, Ballyvaughan - Crusheen

Zunächst geht es zunächst noch ein Stück an der Küste entlang, mit der Option einer Abkürzung durch den Burren, bei der auch eine kleine Schokoladenfabrik besichtigt werden kann. Dann geht es südwärts über einen einsamen Nebenweg fast ganz gerade und flach mit toller Aussicht auf den neben Ihnen liegenden, majestätisch emporragenden Burren. Da es im Zielort keine B&Bs gibt, übernachten Sie etwas außerhalb des Ortes. Ca. 32 km

8.Tag, Crusheen - Bunrutty

Heute geht es auf auf einer kurzen Etappe zurück zur ersten Unterkunft bei Newmarket on Fergus. Auf sehr einspurigen, unbeschilderten und Baum-umringten Nebenstraßen praktisch ohne Autoverkehr müssen Sie oft abbiegen, daher besser etwas aufpassen! Wenn Sie früh genug eintreffen, können Sie sich noch das in Fußreichweite befindliche Bunrutty Castle mit seinem Folkpark anschauen. Ca. 33 km

9 Tag, Abreise:

Nach dem Frühstück geht diese schöne Fahrradtour zu Ende. Abgabe des Leihrades, individuelle Abreise. Bei sehr frühen Abfahrten wird kein volles Frühstück serviert. Falls Sie erst später fahren, dürfen Sie Ihr Gepäck bis zur Abfahrt im Hause lagern; Ihr Zimmer muss aber gegen 10 Uhr geräumt sein.

 

> Detailliertes Reise-Handbuch als pdf / auf Wunsch gedruckt
> 8 vorgebuchte Übernachtungen in streng selektierten Bed & Breakfast-Häusern mit reichhaltigem Frühstück (bis auf seltene Ausnahmen alle Zimmer mit Du/WC)
> sehr ausführliche Streckenbeschreibung mit vielen Tipps
> Landkarte
> deutschsprachige telefonische Notfallhilfe (üblicherweise von Mai bis Mitte September im Reiseland )

NICHT im Reisepreis eingeschlossen

Anreise, Reiseversicherung, Leihrad, Transfers / Eintritte / Ausflüge, die nicht im Reiseverlauf als inkludiert beschrieben sind, Zusatznächte, Einzelzimmerzuschlag, Verpflegung tagsüber, Abendessen, persönliche Ausgaben.

Grundpreis pro Person im DZ (Ermäßigung ab 4 Personen)  730,- €
Aufpreis Einzelzimmer 300,- €
Saisonaufschlag 20.7. – 15.8. 40,- €
   
Zubuchbare Leistungen pro Person
 
Leihrad 21/24 Gang (optional, verschiedene Größen, inkl. Lieferung) 145,- €
E-Bike (optional, verschiedene Modelle erhältlich) 240,- €
Gepäcktransport pro Person, min 2 Pers. (optional) 185,- €
Zusatznacht (zzgl. Saisonzuschlag 5,- € vom 15.07.-15.08.) 85,- €

Über uns:
Wir organisieren Radtouren in Irland mit Liebe zum Detail seit über 25 Jahren und unterhalten dort ein eigenes deutschsprachiges Büro, eine Leihradflotte sowie eine voll ausgestattete Rad-Werkstatt und ein Fahrzeug. Jedes Rad wird vor jeder Tour genauestens von einem deutschen Mechaniker inspiziert und eingestellt.
Unsere detailliert ausgearbeitete Streckenbeschreibung mit Höhendiagrammen sowie Tipps zu Ausflügen, Restaurants usw. wird von unseren Kunden hoch gelobt.

Unterkünfte: Sie übernachten in  bewährten Privat-Pensionen  (Bed & Breakfast).

An- und Abreiseort: Bunrutty, nicht weit vom Flughafen Shannon, auch gut per Bus vom Flughafen Dublin zu erreichen


Anforderungen:
Diese Tour sollte von jedermann zu schaffen sein.

Fahrrad: Sie können Ihr eigenes Rad mitbringen oder leihen sich ein „Leichtlaufrad“ bei uns.

Gepäcktransport: Auf Wunsch arrangieren wir Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft.

Hinweise:

  • Keine Mindestteilnehmerzahl!
  • Ermäßigungen ab 4 Teilnehmern
  • Auf Wunsch passen wir die Tour gerne an Ihre Wünsche an
GREEN ISLAND TOURS
GREEN ISLAND TOURS

Eckener Weg 20
72336 Balingen
Deutschland

Beschreibung

Die Tages-Etappen liegen bei nur rund 30 km in leicht hügeligem Gelände. Trotzdem werden Sie viele Highlights sehen und können sogar die Aran Insel Inisheer besuchen. Die Reise beginnt und endet bei Bunrutty, nicht weit vom Flughafen Shannon, auch gut per Bus ab Dublin zu erreichen. Von dort radeln Sie durch die liebliche Grafschaft Clare mit ihren sanften grünen Hügeln, vorbei an unzähligen Burg-Ruinen über die Kleinstadt Ennis und die berühmten Cliffs of Moher bis zum Folklorezentrum Doolin. Danach können Sie die Fahrt auf der einmalig schönen Küstenstraße, die zum „Wild Atlantic Way“ gehört, und später den Ausblick auf das Steinkarstgebiet Burren genießen. Dann geht es auf flachen Schleichwegen zurück nach Bunrutty.

Anreise täglich von 12. Mai bis 5. September möglich


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Bunrutty
2. Tag: Bunrutty - Ennis 23 / 28 km
3. Tag: Ennis - Corofin 33 km
4. Tag: Corofin - Doolin 30/35 km
5. Tag: Doolin - Tag zur freien Verfügung
6. Tag: Doolin - Ballyvaughan 36 km
7. Tag: Ballyvaughan - Crusheen 32 km
8. Tag: Crusheen - Bunrutty 33 km
9. Tag: Abreise

1. Tag: individuelle Anreise nach Bunrutty 

Ihr erstes Quartier befindet sich trotz Bushaltestelle direkt vor der Tür in ruhiger Lage, nur wenige km vom Flughafen Shannon sowie von der Stadt Limerick entfernt. Zum nächsten Restaurant sind es nur 2 Minuten zu Fuß. Die Leihräder (sofern gebucht) werden entweder für Sie bereitstehen oder am nächsten Morgen gegen 9 Uhr ausgeliefert und für Sie eingestellt.

2.Tag, Bunrutty - Ennis:

Sie starten heute Ihre Radtour auf flachen, sehr schmalen und wenig befahrenen Sträßchen. Nach ca. 2/3 der Strecke gelangen Sie in das Örtchen Quin, wo Sie eine Rast einlegen und sich das am besten erhaltene Franziskaner-Kloster Irlands anschauen können. Der Zielort ist eine typisch irische Kleinstadt. ca. 23 / 28 km

3.Tag, Ennis - Corofin:

Genießen Sie die Fahrt auf den schmalen, recht welligen Gässchen praktisch ohne Fahrzeuge. Im Verlauf passieren Sie ein zu einem Wohnhaus umgebauten Bahnhof der ehemaligen West Clare Railway. Kurz vor dem Ziel können Sie noch eine Excursion zu dem nahen, recht interessanten Dysert O´Dea Castle machen. Ihr Ziel ist der kleine Ort Corofin, in dem 8 Pubs für das seelische Gleichgewicht der 300 Einwohner sorgen. ca. 33 km

4.Tag, Corofin - Doolin:

Es geht weiter auf einer einsamen Strecke durch das liebliche County Clare. Das erste Etappenziel ist das Marktfleckchen Ennistymon, wo sich uralte Geschäfte mit Betriebsamkeit und Neuerem vermischen. Von hier gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Die kürzeste Route verläuft teilweise auf der Hauptstraße, die aber auch nicht ganz flach ist. Oder Sie erkämpfen sich den auf clever zusammengestellten Schleichwegen Anstieg auf 214 m zu den bekannten Cliffs of Moher, einem grandiosen Stück Steilküste. Der Blick von dort ist einmalig, was aber inzwischen auch viele andere entdeckt haben. Der goldene Mittelweg verläuft auf kleinen einsamen Gässchen parallel zur Hauptstraße, die zwar immer auf und ab gehen, aber insgesamt weniger als die Route zu den Klippen. Das Ziel ist der als Folklorezentrum Irlands angesehene Ort Doolin. Ca. 30 / 35 km

5.Tag, Doolin - Tag zur freien Verfügung:

Heute brauchen Sie Ihre Sachen nicht zu packen. Falls Sie gestern die „Cliffs of Moher“ verpasst haben, können Sie diese heute von hier aus auch mit einem öffentlichen Bus erreichen. Alternativ können Sie sich sich die Klippen per Boot von unten an (ca. 30 EURO, Fremdleistung) ansehen. Wir empfehlen einen Tagesausflug per Boot (ohne Rad) auf die interessante vorgelagerte Insel Inisheer, die zu den Aran Inseln gehört. Das Boot bringt Sie am frühen Nachmittag wieder zurück, sodass noch Zeit für andere Aktivitäten bleibt, z.B. für eine Besuch der nahe eindrucksvolle Tropfsteinhöhle. Die Wanderer unter Ihnen werden von vielen verschieden großen Steinbällen auf einem Wiesen-Plateu begeistert sein. Auch heute Abend wird ab ca. 21.30 Uhr in zwei sehr nahen Pubs live Musik gespielt.

6.Tag, Doolin - Ballyvaughan:

Heute radeln Sie, meist mit Rückenwind, auf einer der 10 schönsten Küstenstraßen der Welt (laut dem englischen Automobilclub). Diese ist Teil des "Wild Atlantic Way". Sie können eine lange Pause auf dem mit der blauen Europa-Flagge ausgezeichneten bewachten Strand bei Fanore verbringen. Das Endziel ist der kleine bunte Ort Ballyvaughan am Meer mit seinen vielen kleinen Geschäften. Nicht weit davon können Sie die „Bärenhöhle“ Aillwee Cave mit der angeschlossenen Greifvogelschau besichtigen oder den renovierten, 500 Jahre alten Turm des Newton Castle erklimmen. Ca. 36 km

7.Tag, Ballyvaughan - Crusheen

Zunächst geht es zunächst noch ein Stück an der Küste entlang, mit der Option einer Abkürzung durch den Burren, bei der auch eine kleine Schokoladenfabrik besichtigt werden kann. Dann geht es südwärts über einen einsamen Nebenweg fast ganz gerade und flach mit toller Aussicht auf den neben Ihnen liegenden, majestätisch emporragenden Burren. Da es im Zielort keine B&Bs gibt, übernachten Sie etwas außerhalb des Ortes. Ca. 32 km

8.Tag, Crusheen - Bunrutty

Heute geht es auf auf einer kurzen Etappe zurück zur ersten Unterkunft bei Newmarket on Fergus. Auf sehr einspurigen, unbeschilderten und Baum-umringten Nebenstraßen praktisch ohne Autoverkehr müssen Sie oft abbiegen, daher besser etwas aufpassen! Wenn Sie früh genug eintreffen, können Sie sich noch das in Fußreichweite befindliche Bunrutty Castle mit seinem Folkpark anschauen. Ca. 33 km

9 Tag, Abreise:

Nach dem Frühstück geht diese schöne Fahrradtour zu Ende. Abgabe des Leihrades, individuelle Abreise. Bei sehr frühen Abfahrten wird kein volles Frühstück serviert. Falls Sie erst später fahren, dürfen Sie Ihr Gepäck bis zur Abfahrt im Hause lagern; Ihr Zimmer muss aber gegen 10 Uhr geräumt sein.

 


Leistungen

> Detailliertes Reise-Handbuch als pdf / auf Wunsch gedruckt
> 8 vorgebuchte Übernachtungen in streng selektierten Bed & Breakfast-Häusern mit reichhaltigem Frühstück (bis auf seltene Ausnahmen alle Zimmer mit Du/WC)
> sehr ausführliche Streckenbeschreibung mit vielen Tipps
> Landkarte
> deutschsprachige telefonische Notfallhilfe (üblicherweise von Mai bis Mitte September im Reiseland )

NICHT im Reisepreis eingeschlossen

Anreise, Reiseversicherung, Leihrad, Transfers / Eintritte / Ausflüge, die nicht im Reiseverlauf als inkludiert beschrieben sind, Zusatznächte, Einzelzimmerzuschlag, Verpflegung tagsüber, Abendessen, persönliche Ausgaben.


Preise 2023

Grundpreis pro Person im DZ (Ermäßigung ab 4 Personen)  730,- €
Aufpreis Einzelzimmer 300,- €
Saisonaufschlag 20.7. – 15.8. 40,- €
   
Zubuchbare Leistungen pro Person
 
Leihrad 21/24 Gang (optional, verschiedene Größen, inkl. Lieferung) 145,- €
E-Bike (optional, verschiedene Modelle erhältlich) 240,- €
Gepäcktransport pro Person, min 2 Pers. (optional) 185,- €
Zusatznacht (zzgl. Saisonzuschlag 5,- € vom 15.07.-15.08.) 85,- €


Reiseinfos

Über uns:
Wir organisieren Radtouren in Irland mit Liebe zum Detail seit über 25 Jahren und unterhalten dort ein eigenes deutschsprachiges Büro, eine Leihradflotte sowie eine voll ausgestattete Rad-Werkstatt und ein Fahrzeug. Jedes Rad wird vor jeder Tour genauestens von einem deutschen Mechaniker inspiziert und eingestellt.
Unsere detailliert ausgearbeitete Streckenbeschreibung mit Höhendiagrammen sowie Tipps zu Ausflügen, Restaurants usw. wird von unseren Kunden hoch gelobt.

Unterkünfte: Sie übernachten in  bewährten Privat-Pensionen  (Bed & Breakfast).

An- und Abreiseort: Bunrutty, nicht weit vom Flughafen Shannon, auch gut per Bus vom Flughafen Dublin zu erreichen


Anforderungen:
Diese Tour sollte von jedermann zu schaffen sein.

Fahrrad: Sie können Ihr eigenes Rad mitbringen oder leihen sich ein „Leichtlaufrad“ bei uns.

Gepäcktransport: Auf Wunsch arrangieren wir Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft.

Hinweise:

  • Keine Mindestteilnehmerzahl!
  • Ermäßigungen ab 4 Teilnehmern
  • Auf Wunsch passen wir die Tour gerne an Ihre Wünsche an

GREEN ISLAND TOURS
GREEN ISLAND TOURS

Eckener Weg 20
72336 Balingen
Deutschland