Brandenburg, Spreewald/Lausitz

Rundreise am Zwillingsradweg ab/an Görlitz I

Brandenburg, Spreewald/Lausitz

Rundreise am Zwillingsradweg ab/an Görlitz I

Diese Radreise am "Zwillingsradweg" ab/an Görlitz ist ein besonderes Erlebnis. Denn Sie fahren nicht nur entlang des Oder-Neiße- sondern auch des Spree- und Frosch-Radwegs.

So erfahren Sie einen Großteil der Oberlausitz mit ihren Höhen im Oberlausitzer Bergland und ihren Ebenen im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Die grüne und idyllische Landschaft sorgt für ein unbeschwertes Fahrerlebnis, wenngleich die Strecken nicht immer bergabwärts führen.

Lassen Sie sich von den vielen historisch interessanten Städten beeindrucken und nutzen Sie die Gelegenheit für Abstecher. Denn während Ihrer Radreise entlang des Oberlausitzer Zwillingsradwegs ab/an Görlitz erwarten Sie zahlreiche Highlights.

Foto: Copyright Augustus Tours

Teilnehmer: min. 2 Personen

Anreise: täglich vom 01.04. - 31.10.2023

1. Tag Anreise nach Görlitz
2. Tag Görlitz - Zittau 43 km
3. Tag Zittau - Schirgiswalde 41 km
4. Tag Schrigiswalde - Bautzen 24 km
5. Tag Bautzen - Raum Uhyst 46 km
6. Tag Raum Uhyst - Bad Muskau 46 km
7. Tag Bad Muskau - Görlitz 68 km
8. Tag Rückreise oder Verlängerung

1. Tag: Individuelle Anreise nach Görlitz
Willkommen im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien. Erkunden Sie die östlichste Stadt Deutschlands. Im Herzen von Görlitz ist eine wunderschöne mittelalterliche Altstadt zu entdecken. Da in Görlitz bereits viele Filme gedreht wurden, ist die Stadt auch als Görliwood bekannt. Abseits von Filmdramen sind Pfarrkirche St. Peter und Paul sowie das Neiße-Wehr mit der Vierradmühle sehenswert.

2. Tag: Görlitz – Zittau (ca. 43 km)
Ihre erste Radetappe am Zwillingsradweg führt Sie direkt an der Neiße entlang. Verschieden farbige Grenzposten zeigen die Grenze zwischen Deutschland und Polen. Auf Ihrem Weg nach Zittau fahren Sie durch Ostritz. Dort befindet sich das berühmte Kloster St. Marienthal. Es besteht seit seiner Gründung 1234 ununterbrochen und ist damit das älteste Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland. In Zittau angekommen, empfiehlt sich ein Abstecher zum Zittauer Rathaus oder zur Blumenuhr.

3. Tag: Zittau – Schirgiswalde (ca. 41 km)
Am Fuße des Zittauer Gebirges müssen Sie auf dem Weg nach Schirgiswalde kräftig in die Pedale treten. Zwar heißt es nun vorerst Abschied vom Oder-Neiße-Radweg nehmen, dafür begrüßt Sie bald der Spree-Radweg. Wer gerne die Spreequelle besichtigen möchte, kann auf halber Strecke einen Abstecher in den Kottmarwald unternehmen. Nicht weit von Ihrem heutigen Übernachtungsort in Schirgiswalde befindet sich die sehenswerte Burgruine der Burg Körse.

4. Tag: Schirgiswalde – Bautzen (ca. 24 km)
Nur wenige Kilometer trennen Sie von Ihrem heutigen Etappenziel. In Bautzen können Sie die zahlreichen Türme und die vielfältigen Sehenswürdigkeiten aus Architektur, Kunst und Kultur entdecken. Den Nachmittag können Sie auch bei einer Tasse Kaffee oder Tee in einem der vielen Cafés und Restaurants ausklingen lassen.

5. Tag: Bautzen – Raum Uhyst (ca. 46 km)
Die heutige Tour verläuft durch das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. In Malschwitz können Sie sich dieses besondere Naturerlebnis im Haus der Tausend Teiche genauer anschauen. In dem kleinen Ort Uhyst verbirgt sich ein Safariwildreservier. Auf einer Safaritour können über 150 Wildtiere bestaunt werden. Vorbei am Bärwaldersee geht es nach Sprey. Wenige Kilometer entfernt befindet sich der Findlingspark Nochten.

6. Tag: Raum Uhyst – Bad Muskau (ca. 46 km)
Nach den längeren Radtouren der vergangenen Tage können Sie auf dieser Etappe etwas entspannen. Dennoch gibt es einiges zu erleben. In Schleife können Sie das Sorbische Kulturzentrum besuchen oder in Kromlau den Rhododendronpark mit Rakotzbrücke bestaunen. Sobald Sie Bad Muskau erreicht haben, lässt sich die Seele im Fürst-Pückler-Park besonders gut baumeln.

7. Tag: Bad Muskau – Görlitz (ca. 68 km)
Auf der letzten Strecke zurück nach Görlitz heißt es noch einmal Kilometer sammeln. Wem der Abschnitt zu weit sein sollte, kann in Rothenburg eine zusätzliche Übernachtung einbinden. Zurück auf dem Oder-Neiße-Radweg fahren Sie konstant entlang des Gewässers. Genießen Sie die grüne Landschaft mit weidenden Schafen und rastenden Graureihern. Wer zu Beginn seiner Rundreise nicht die Gelegenheit hatte sich Görlitz ausreichend anzuschauen, dem sei nun noch einmal die Gelegenheit gegeben.

8. Tag: Individuelle Rückreise
Heute endet Ihre Radreise am Zwillingsradweg und Sie treten die Heimreise an. Sie können gerne Ihren Radurlaub durch Zusatznächte in Görlitz, Zittau, Bad Muskau oder Bautzen verlängern. Sprechen Sie uns einfach bei der Buchung darauf an.

  • 7 x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft während Ihrer Radtouren
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • Telefonservice während Ihrer Radreise
Saison 1 Saison 2

01.04. - 11.05.

03.09. - 31.10.

12.05. - 02.09.
Preis pro Person im DZ 759,- € 795,- €
Preis pro Person im EZ 959,- € 995,- €
Zusatznächte:
Görlitz / Bad Muskau Preis p. P. DZ: 70,- € EZ: 100,- €
Bautzen Preis p. P. DZ: 63,- € EZ: 95,- €
Andere Preis p.P. DZ: 60,- € EZ: 90,- €
Mieträder:
Tourenrad, Damen und Herren, Preis pro Tag 15,- €
Elektrorad Preis pro Tag 30,- €

Kinderermäßigungen:

bis 3,99 Jahre kostenfrei (Aufbettung im Zimmer der Eltern)
bis 12,99 Jahre 50% (Aufbettung im Zimmer der Eltern)


Dreibettzimmer

Bei Dreibettzimmern handelt es sich häufig um ein Doppelzimmer mit Zustellbett (Schlafsofa oder Klappliege). Wir gewähren 10% Ermäßigung auf den DZ-Preis für die 3. zahlende Person

Beherbergungssteuer, Kurtaxe

Bitte beachten Sie, dass in einigen Etappenorten Berherbungssteuern bzw. Kurtaxen erhoben werden. Diese sind generell nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.

Länge: 270 km

Schwierigkeit: mittel

Reiseunterlagen: DE

Hinweis: Die Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Augustus Tours
Augustus Tours

Turnerweg 6
01097 Dresden
Deutschland

Beschreibung

So erfahren Sie einen Großteil der Oberlausitz mit ihren Höhen im Oberlausitzer Bergland und ihren Ebenen im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Die grüne und idyllische Landschaft sorgt für ein unbeschwertes Fahrerlebnis, wenngleich die Strecken nicht immer bergabwärts führen.

Lassen Sie sich von den vielen historisch interessanten Städten beeindrucken und nutzen Sie die Gelegenheit für Abstecher. Denn während Ihrer Radreise entlang des Oberlausitzer Zwillingsradwegs ab/an Görlitz erwarten Sie zahlreiche Highlights.

Foto: Copyright Augustus Tours

Teilnehmer: min. 2 Personen

Anreise: täglich vom 01.04. - 31.10.2023


Reiseverlauf

1. Tag Anreise nach Görlitz
2. Tag Görlitz - Zittau 43 km
3. Tag Zittau - Schirgiswalde 41 km
4. Tag Schrigiswalde - Bautzen 24 km
5. Tag Bautzen - Raum Uhyst 46 km
6. Tag Raum Uhyst - Bad Muskau 46 km
7. Tag Bad Muskau - Görlitz 68 km
8. Tag Rückreise oder Verlängerung

1. Tag: Individuelle Anreise nach Görlitz
Willkommen im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien. Erkunden Sie die östlichste Stadt Deutschlands. Im Herzen von Görlitz ist eine wunderschöne mittelalterliche Altstadt zu entdecken. Da in Görlitz bereits viele Filme gedreht wurden, ist die Stadt auch als Görliwood bekannt. Abseits von Filmdramen sind Pfarrkirche St. Peter und Paul sowie das Neiße-Wehr mit der Vierradmühle sehenswert.

2. Tag: Görlitz – Zittau (ca. 43 km)
Ihre erste Radetappe am Zwillingsradweg führt Sie direkt an der Neiße entlang. Verschieden farbige Grenzposten zeigen die Grenze zwischen Deutschland und Polen. Auf Ihrem Weg nach Zittau fahren Sie durch Ostritz. Dort befindet sich das berühmte Kloster St. Marienthal. Es besteht seit seiner Gründung 1234 ununterbrochen und ist damit das älteste Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland. In Zittau angekommen, empfiehlt sich ein Abstecher zum Zittauer Rathaus oder zur Blumenuhr.

3. Tag: Zittau – Schirgiswalde (ca. 41 km)
Am Fuße des Zittauer Gebirges müssen Sie auf dem Weg nach Schirgiswalde kräftig in die Pedale treten. Zwar heißt es nun vorerst Abschied vom Oder-Neiße-Radweg nehmen, dafür begrüßt Sie bald der Spree-Radweg. Wer gerne die Spreequelle besichtigen möchte, kann auf halber Strecke einen Abstecher in den Kottmarwald unternehmen. Nicht weit von Ihrem heutigen Übernachtungsort in Schirgiswalde befindet sich die sehenswerte Burgruine der Burg Körse.

4. Tag: Schirgiswalde – Bautzen (ca. 24 km)
Nur wenige Kilometer trennen Sie von Ihrem heutigen Etappenziel. In Bautzen können Sie die zahlreichen Türme und die vielfältigen Sehenswürdigkeiten aus Architektur, Kunst und Kultur entdecken. Den Nachmittag können Sie auch bei einer Tasse Kaffee oder Tee in einem der vielen Cafés und Restaurants ausklingen lassen.

5. Tag: Bautzen – Raum Uhyst (ca. 46 km)
Die heutige Tour verläuft durch das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. In Malschwitz können Sie sich dieses besondere Naturerlebnis im Haus der Tausend Teiche genauer anschauen. In dem kleinen Ort Uhyst verbirgt sich ein Safariwildreservier. Auf einer Safaritour können über 150 Wildtiere bestaunt werden. Vorbei am Bärwaldersee geht es nach Sprey. Wenige Kilometer entfernt befindet sich der Findlingspark Nochten.

6. Tag: Raum Uhyst – Bad Muskau (ca. 46 km)
Nach den längeren Radtouren der vergangenen Tage können Sie auf dieser Etappe etwas entspannen. Dennoch gibt es einiges zu erleben. In Schleife können Sie das Sorbische Kulturzentrum besuchen oder in Kromlau den Rhododendronpark mit Rakotzbrücke bestaunen. Sobald Sie Bad Muskau erreicht haben, lässt sich die Seele im Fürst-Pückler-Park besonders gut baumeln.

7. Tag: Bad Muskau – Görlitz (ca. 68 km)
Auf der letzten Strecke zurück nach Görlitz heißt es noch einmal Kilometer sammeln. Wem der Abschnitt zu weit sein sollte, kann in Rothenburg eine zusätzliche Übernachtung einbinden. Zurück auf dem Oder-Neiße-Radweg fahren Sie konstant entlang des Gewässers. Genießen Sie die grüne Landschaft mit weidenden Schafen und rastenden Graureihern. Wer zu Beginn seiner Rundreise nicht die Gelegenheit hatte sich Görlitz ausreichend anzuschauen, dem sei nun noch einmal die Gelegenheit gegeben.

8. Tag: Individuelle Rückreise
Heute endet Ihre Radreise am Zwillingsradweg und Sie treten die Heimreise an. Sie können gerne Ihren Radurlaub durch Zusatznächte in Görlitz, Zittau, Bad Muskau oder Bautzen verlängern. Sprechen Sie uns einfach bei der Buchung darauf an.


Leistungen

  • 7 x Übernachtung inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft während Ihrer Radtouren
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • Telefonservice während Ihrer Radreise


Preise 2023

Saison 1 Saison 2

01.04. - 11.05.

03.09. - 31.10.

12.05. - 02.09.
Preis pro Person im DZ 759,- € 795,- €
Preis pro Person im EZ 959,- € 995,- €
Zusatznächte:
Görlitz / Bad Muskau Preis p. P. DZ: 70,- € EZ: 100,- €
Bautzen Preis p. P. DZ: 63,- € EZ: 95,- €
Andere Preis p.P. DZ: 60,- € EZ: 90,- €
Mieträder:
Tourenrad, Damen und Herren, Preis pro Tag 15,- €
Elektrorad Preis pro Tag 30,- €

Kinderermäßigungen:

bis 3,99 Jahre kostenfrei (Aufbettung im Zimmer der Eltern)
bis 12,99 Jahre 50% (Aufbettung im Zimmer der Eltern)


Dreibettzimmer

Bei Dreibettzimmern handelt es sich häufig um ein Doppelzimmer mit Zustellbett (Schlafsofa oder Klappliege). Wir gewähren 10% Ermäßigung auf den DZ-Preis für die 3. zahlende Person

Beherbergungssteuer, Kurtaxe

Bitte beachten Sie, dass in einigen Etappenorten Berherbungssteuern bzw. Kurtaxen erhoben werden. Diese sind generell nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.


Reiseinfos

Länge: 270 km

Schwierigkeit: mittel

Reiseunterlagen: DE

Hinweis: Die Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Augustus Tours
Augustus Tours

Turnerweg 6
01097 Dresden
Deutschland